DIE DEBTCO DATENSCHUTZRICHTLINIE Gültig ab dem 18/10/2020

Die Debtco-Datenschutzrichtlinie legt fest, wie die Debtco Holding B.V. und alle Tochtergesellschaften (im nachfolgenden als Debtco bezeichnet) Ihre persönlichen Daten verwenden und schützen. Debtco kann beschließen, diese Richtlinie zu ändern, indem diese Seite aktualisiert wird. Um alle Änderungen zu verstehen, sollten Sie diese Seite regelmäßig überprüfen.

Warum hat Debtco Zugang zu Ihren persönlichen Daten und verarbeitet diese?

Gemäß den Bedingungen Ihrer ursprünglichen Vereinbarung mit dem Kreditgeber können Ihre persönlichen Daten an eine Drittpartei weitergegeben werden, falls die Zahlungen nicht wie vereinbart erfolgen, und zwar zum Zwecke des Inkassos.

Debtco ist ein Inkassobüro. Wir sind Teil der Debtco International Group.

Der ursprüngliche Zahlungsempfänger hat Ihr Konto an Debtco übertragen, die nun die tägliche Verantwortung über Ihr Konto übernimmt. Debtco ist der Datenverantwortliche, es sei denn, wir sind nicht der Eigentümer und agieren als Datenverarbeiter auf Anweisung des Datenverantwortlichen (der Kunde).

Nach der Abtretung Ihres Kontos hat der ursprüngliche Zahlungsempfänger Ihre persönlichen Daten an Debtco übertragen. Die Daten stammen aus der Zeit, in der Sie zum ersten Mal einen Kredit beantragt haben, und umfassen begrenzte Daten, die der ursprüngliche Zahlungsempfänger während der Laufzeit Ihres Kontos gesammelt hat, wie z. B. Aktualisierungen der Kontaktdaten, des Zahlungsverhaltens und der Angaben zum Zahlungsverzug. Zusätzliche Informationen wie Kontoauszüge, Kopien von Verträgen und Ausweiskopien können auf Anfrage und je nach Verfügbarkeit vom ursprünglichen Zahlungsempfänger erhalten werden.

Der Prozess des Forderungseinzugs ist von öffentlichem Interesse und wir bei Debtco haben ein berechtigtes Interesse, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, da Ihr Konto rechtmäßig an uns abgetreten wurde. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist für den Forderungseinzug erforderlich und ist auch dann zulässig, wenn Sie der Verarbeitung nicht zustimmen.

In Übereinstimmung mit unserem berechtigten Interesse können wir auch Aktivitäten durchführen, wie z.B.:

  • Rückverfolgung
  • Analytics und Scoring, um die Einhaltung von soliden Inkassoverfahren sicherzustellen
  • Anreicherung der Daten aus verschiedenen Quellen, z. B. Kreditauskunfteien, 3rd-Party-Tracing-Spezialisten
  • Einholung von Daten von Lieferanten, wenn unsere rechtlichen Gründe für die Verarbeitung dies erlauben
  • Überprüfung historischer oder aktiver anderer Fälle, die wir über Sie besitzen (aus früheren Konten oder anderen von uns betreuten Kundenkonten)
  • Öffentliche Verzeichnisse durchsuchen

Wir überprüfen, ob die Daten, die wir über Sie haben, korrekt sind und geben Ihre Daten an zugelassene Dritte weiter, wie z. B. andere Inkassobüros, Gerichtsvollzieher und Anwälte. Ihre Daten werden sicher und in Übereinstimmung mit der Datenschutzgesetzgebung aufbewahrt.

Welche Art von personenbezogenen Daten verarbeiten Sie über mich und aus welchem Grund?

Wir halten eine Reihe von verschiedenen Datenelementen vor, die uns bei der Verwaltung Ihres Kontos unterstützen. Damit wir mit Ihnen kommunizieren können und um eine korrekte Identifizierung sicherzustellen, verarbeiten wir Ihren Namen, Geburtsdatum, Kontaktdaten wie Adresse und Adresshistorie, Telefonnummer(n) und E-Mail-Adresse(n). Wir können auch Informationen wie Bankkontonummer(n) und Einzugsermächtigungen speichern.

Um Ihre Zahlungsfähigkeit einschätzen zu können, verarbeiten wir finanzielle Informationen wie Ihr Zahlungsverhalten, Angaben zum Zahlungsverzug, Informationen über Ihre Schulden, Ihr Einkommen und Vermögen, Kreditverträge, Darlehen und Bonitätsbewertungen (früher und heute). Dies wird verarbeitet, damit wir eine Risikobeurteilung, Risikomanagement, Vereinbarung von Rückzahlungsplänen, Beurteilung der Erschwinglichkeit und Ihrer aktuellen Umstände vornehmen können.

Um Ihre Lebensumstände zu verstehen und eine fundierte Entscheidung über die Verwaltung Ihres Kontos zu treffen, verarbeiten wir auch Ihre Gründe für die Nicht-Zahlung in Abhängigkeit von den Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen. Zum Beispiel: individuelle oder familiäre Umstände, Beschäftigungssituationen und/oder Gesundheitszustände (siehe Abschnitt "Besondere Datenkategorien"), die Ihre Fähigkeit zur Rückzahlung beeinflussen können.

Die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten sind auch erforderlich, um uns in die Lage zu versetzen, gerichtliche Schritte einzuleiten und/oder Vollstreckungen zu erwirken. Gerichtliche Schritte werden jedoch nur als letztes Mittel eingesetzt, nachdem zuvor alle anderen verfügbaren Optionen zur Vereinbarung der Rückzahlung ausgeschöpft wurden. Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten auch, um eine solide Inkasso-Praxis zu gewährleisten, z. B. durch Scoring-Aktivitäten, die auf historischen und leistungsbezogenen Informationen basieren; durch Aufzeichnung von Telefongesprächen zur Schulung unserer Mitarbeiter und zur Dokumentation der von Ihnen erhaltenen Mitteilungen. Zur Sicherheit unserer Teammitglieder und um personenbezogene Daten jederzeit zu schützen, setzen wir außerdem Überwachungskameras mit Videoüberwachung an allen Standorten unserer Gruppe ein.

Wir sind gesetzlich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten bei Prüfungen durch Aufsichtsbehörden zur Verfügung zu stellen, um Betrug, Geldwäscherei und andere kriminelle Aktivitäten zu verhindern, zu überwachen und nachzuweisen.

Im Rahmen unserer unternehmerischen Verantwortung stellen wir auch anonymisierte Statistiken, Scorecards und Analysen zur Verfügung, bei denen Ihre Daten verwendet werden können, um die genaue Preisgestaltung von Portfolios zu unterstützen, oder um bei der Identifizierung neuer Kundenkontakt-Strategien zu helfen, damit wir faire Kundenresultate gewährleisten können.

Die Informationen, die wir über Sie haben, können anonymisiert und für die Entwicklung unseres Geschäfts verwendet werden. Wo es jedoch notwendig ist, um Ihre persönlichen Daten zu sichern und um eine angemessene Entwicklung und Änderungen in unserem IT-System zu gewährleisten, können Ihre persönlichen Daten auf einer "Ist"-Basis verwendet werden.

Sofern nicht anders mit Ihnen vereinbart oder gesetzlich vorgeschrieben, werden wir keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten aufnehmen (siehe unten).

Verarbeiten Sie sensible Daten (besondere Kategorien von Daten) über mich?

Sofern nicht anders mit Ihnen vereinbart oder gesetzlich vorgeschrieben, oder wenn Debtco der Meinung ist, dass es in Ihrem "lebenswichtigen Interesse" liegt, werden wir keine besonderen Kategorien personenbezogener Daten über Sie verarbeiten (oft als "sensible personenbezogene Daten" bekannt, wie z. B. Daten, die Aufschluss über die rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft und die Verarbeitung von Daten über Gesundheit oder Sexualleben geben).

Es kann jedoch für Sie von Vorteil sein, wenn Sie uns einen Gesundheitszustand, eine Behinderung und/oder persönliche Informationen über Ihr Privatleben mitteilen, die sich auf Ihre Fähigkeit zur Rückzahlung Ihrer Schulden auswirken können. Dies ermöglicht es uns, angemessene Schritte zu unternehmen, um Ihren Bedürfnissen oder Anforderungen gerecht zu werden, wie z. B. die Gewährung ausreichender Pausen in Ihrer Zahlungsvereinbarung, die Gewährung einer Atempause (angemessene Zeit), um eine kostenlose unabhängige Schuldenberatung in Anspruch zu nehmen, oder die Anpassung Ihrer Zahlungsvereinbarung.

Diese Informationen werden von uns verwendet, um Ihnen zu helfen, und werden so lange aufbewahrt, wie sie für diesen Zweck benötigt werden, oder bis Sie uns mitteilen, dass Sie mit der Verarbeitung nicht mehr einverstanden sind oder sie für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen nicht mehr erforderlich sind. Dies ist kein pauschales Recht und Debtco wird Ihre Anfrage überprüfen, um sicherzustellen, dass sie mit den Rechtsgründen für die Verarbeitung durch Debtco vereinbar ist.

Bei der Erfassung von besonderen Datenkategorien, die Sie uns mitteilen, um uns zu helfen, Ihre Umstände zu verstehen, werden wir Ihre spezifische und informierte Zustimmung zur Verarbeitung der Daten einholen. Wir werden Sie außerdem zum Zeitpunkt der Erfassung dieser Daten darüber informieren, an wen die Daten weitergegeben werden. In einigen Fällen können diese Informationen an den ursprünglichen Zahlungsempfänger als Teil seiner laufenden Prüfung oder als Teil eines Konflikts weitergegeben werden, den Sie möglicherweise vorbringen und der es erforderlich macht, dass Debtco diese Daten entsprechend weitergibt.

Widerruf der Zustimmung

Sie haben das Recht, Ihre Zustimmung zu widerrufen, wenn Debtco Ihre Daten mit der Zustimmung als Rechtsgrundlage verarbeitet. Im Zusammenhang mit der Verwaltung Ihres Kontos ist diese Rechtsgrundlage wahrscheinlich nur anwendbar, wenn Sie Debtco "besondere Kategorien" personenbezogener Daten offengelegt haben. Wir werden (sofern unser berechtigtes Interesse dieses Recht nicht übersteigt) daraufhin die Verarbeitung der Daten einstellen.

Debtco behält sich das Recht vor, die Daten weiter zu verarbeiten, wenn wir glauben, dass dies nicht in Ihrem "lebenswichtigen Interesse" liegt. Zum Beispiel, wenn Debtco der Meinung ist, dass die Beendigung der Verarbeitung der Daten zu einer erheblichen Gefährdung Ihres Wohlbefindens führen könnte.

Muss ich Ihnen meine persönlichen Daten zur Verfügung stellen?

Die meisten (wenn nicht sogar alle) personenbezogenen Daten, die wir über Sie verarbeiten, stammen von einer anderen Quelle als Ihnen selbst, wie z. B. dem ursprünglichen Kunden, Tracing und zugelassenen Datenlieferanten.

Sie können sich dafür entscheiden, uns zusätzliche persönliche Daten oder besondere Kategorien von persönlichen Daten zur Verfügung zu stellen. Solche Informationen helfen uns, Ihr Konto mit der erforderlichen Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit zu Ihrem Vorteil zu verwalten.

Werden meine persönlichen Daten in ein anderes Land übertragen?

Da wir Teil der Debtco International Group sind, können wir Ihre Daten in ein anderes Land außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übertragen. Wenn wir dies tun, stellen wir sicher, dass geeignete Sicherheitsmaßnahmen vorhanden sind, um die GDPR einzuhalten.

Im Allgemeinen werden Ihre personenbezogenen Daten nicht außerhalb des EWR übertragen. In Fällen von internationalem Inkasso können Ihre personenbezogenen Daten jedoch an einen unserer Vertreter oder Unterauftragnehmer übertragen werden, der in dem entsprechenden Land arbeitet.

Wir verwenden auch Drittpartei-Dienstleister, um Ihre Daten zu speichern oder auf sie zuzugreifen, die sich außerhalb des EWR befinden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Vereinigten Staaten. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten niemals außerhalb des EWR übertragen, ohne die Gewährleistung der Sicherheit und des Schutzes Ihrer personenbezogenen Daten. In Bezug auf Übermittlungen in die Vereinigten Staaten werden wir uns auf das Privacy Shield verlassen, ein internationales Datenübermittlungsabkommen, bei dem sich US-Unternehmen zu einem höheren Datenschutzniveau verpflichten, als es das US-Gesetz vorschreibt.

Wir können auch Informationen außerhalb dieser Gruppen offenlegen, um bei der Verhinderung von Betrug zu helfen, oder wenn wir gesetzlich dazu verpflichtet sind.

Wie lange speichern Sie meine persönlichen Daten?

Wir werden Ihre Daten so lange aufbewahren, wie es für den rechtmäßigen Zweck, für den sie erhoben wurden, erforderlich ist, solange wir ein berechtigtes Interesse daran haben, sie aufzubewahren, z. B. um eine gute Inkassopraxis zu gewährleisten und um uns gegen Rechtsansprüche verteidigen zu können. Darüber hinaus sind wir gesetzlich verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten für eine gewisse Zeitspanne aufzubewahren, um beispielsweise Betrug zu verhindern und aufzudecken, Geldwäsche aufzudecken und nachzuweisen sowie für Finanzprüfungen. Zu statistischen Zwecken werden wir pseudonymisierte und anonymisierte Daten aufbewahren.

Ist eine Forderung fällig, werden diese Daten solange aufbewahrt, bis die Forderung entweder erloschen, bezahlt (beglichen) oder abgewickelt ist.

Die Daten werden in Übereinstimmung mit den folgenden Aufbewahrungsfristen aufbewahrt:

 

  • Kundendaten (einschließlich Korrespondenz) werden für sechs Jahre nach der Kontoschließung aufbewahrt, um die Verteidigung von Rechtsansprüchen zu ermöglichen;
  • Kundenanrufaufzeichnungen werden für eine Zeitspanne von sechs Monaten ab dem Datum des Anrufs aufbewahrt (dies kann verlängert werden, wenn eine Beschwerde oder ein Rechtsfall die Aufbewahrung der Anrufaufzeichnung für einen längeren Zeitraum erforderlich macht);
  • Debtco wird Daten zu statistischen Zwecken verarbeiten, um seine Inkasso-Praktiken zu verbessern. In diesem Fall werden die persönlichen Daten anonymisiert und bis zu neun Jahre aufbewahrt;
  • Wir werden auch Ihre Daten in unseren Backups löschen, aber erst, wenn das Backup zur Vernichtung ansteht, gemäß unserer Richtlinien. Daten auf Backup's werden für eine Zeitspanne von fünf Jahren aufbewahrt.

Welche Rechte stehen mir zu?

Es ist wichtig, dass Sie verstehen, dass es Ihre persönlichen Daten sind, die wir verarbeiten, und dass wir möchten, dass Sie sich dabei sicher fühlen. Auch wenn wir für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht Ihre Zustimmung benötigen, haben Sie bestimmte Rechte in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Was bedeutet das also?

Sie haben das Recht, informiert zu werden:

Sie haben das Recht, über die Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten informiert zu werden. Dies ist eine wichtige Transparenzanforderung unter der DSGVO. Die Datenschutzrichtlinie von Debtco bietet Ihnen Informationen, einschließlich: unsere Zwecke für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, Zeitspannen für die Aufbewahrung dieser personenbezogenen Daten und mit wem sie geteilt werden.

Das Recht auf Zugriff:

Sie können Informationen darüber anfordern, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, einschließlich Informationen über:

  • Warum wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.
  • Welche Kategorien von personenbezogenen Daten wir verarbeiten.
  • Mit wem wir Ihre personenbezogenen Daten teilen.
  • Wie lange wir Ihre personenbezogenen Daten speichern oder die Kriterien für die Bestimmung dieser Zeitspanne.
  • Welche Rechte Sie haben.
  • Woher wir Ihre personenbezogenen Daten erhalten haben (falls wir sie nicht von Ihnen erhalten haben).
  • Wenn Ihre personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb des EWR übertragen wurden, wie wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gewährleisten.

Alle oben genannten Informationen finden Sie in dieser Datenschutzrichtlinie.

Sie können auch eine Kopie der personenbezogenen Daten, die wir über Sie verarbeiten, anfordern. Dies ist als Ihr Recht auf Zugang bekannt. Zusätzliche Kopien, die als offensichtlich unbegründet angesehen werden, können mit einer Gebühr verbunden oder abgelehnt werden, wenn dies als angemessen erachtet wird.

Recht auf Nachbesserung:

Es ist wichtig, dass wir die richtigen Informationen über Sie haben, und wir ermutigen Sie, uns mitzuteilen, wenn einige Ihrer personenbezogenen Daten nicht korrekt sind, z. B. wenn Sie Ihren Namen geändert haben oder umgezogen sind.

Recht auf Löschung (auf Vergessen werden):

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf unrechtmäßige Weise verarbeiten, können Sie uns auffordern, diese Informationen zu löschen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass wir Ihre Daten löschen, es sei denn, Sie haben das Konto beglichen oder es wurde geschlossen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Ab dem Zeitpunkt, an dem Sie uns aufgefordert haben, Ihre personenbezogenen Daten zu korrigieren, oder wenn Sie der Verarbeitung widersprochen haben, und bis wir in der Lage waren, das Problem zu untersuchen oder die Korrektheit Ihrer personenbezogenen Daten zu bestätigen (oder sie gemäß Ihren Anweisungen zu ändern), haben Sie möglicherweise das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

Dies bedeutet, dass wir (mit Ausnahme der Speicherung der personenbezogenen Daten) Ihre personenbezogenen Daten nur in Übereinstimmung mit Ihrer Einwilligung verarbeiten dürfen, wenn dies unter Bezugnahme auf gesetzliche Ansprüche erforderlich ist, um die Rechte eines anderen zu schützen oder wenn ein wichtiges öffentliches Interesse an der Verarbeitung besteht.

Recht auf Widerspruch:

Wenn Sie glauben, dass wir nicht das Recht haben, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, können Sie unserer Verarbeitung widersprechen. In diesem Fall dürfen wir die Verarbeitung nur fortsetzen, wenn wir nachweisen können, dass unsere zwingenden rechtlichen Gründe für die Verarbeitung Ihre Rechte und Freiheiten gemäß der DSGVO überwiegen. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten jedoch verarbeiten, wenn dies zur Feststellung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (beachten Sie, dass dieses Recht Ihnen nur die Möglichkeit gibt, Ihren Widerspruch zu erheben, nicht aber ein pauschales Recht auf die Einstellung jeglicher Verarbeitung).

Wie kann ich mich über die Verwendung meiner Daten beschweren oder meine Rechte ausüben?

Wenn Sie sich darüber beschweren möchten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten behandeln, auch in Bezug auf eines der oben genannten Rechte, können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten unter dpo@debtco.nl wenden oder an den Datenschutzbeauftragten, J.C. van Markenlaan 3, 2285 VL Rijswijk, Niederlande schreiben, und wir werden Ihre Bedenken untersuchen.

Wenn Sie mit unserer Antwort nicht zufrieden sind oder glauben, dass wir Ihre Daten auf unfaire oder ungesetzliche Weise verarbeiten, können Sie sich beim Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit beschweren. Weitere Informationen über das BdFI und dessen Beschwerdeverfahren finden Sie hier.

Daten Sicherheit

Wir verpflichten uns, die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten. Um einen unbefugten Zugriff oder eine unbefugte Offenlegung zu verhindern, haben wir entsprechende physische, elektronische und verwaltungstechnische Verfahren zur Sicherheitsmaßnahme und Sicherung der von uns online erfassten Daten eingerichtet.

Wie wir Cookies verwenden

Ein Cookie ist eine kleine Datei, die um Zustimmung bittet, auf der Festplatte Ihres Computers abgelegt zu werden. Sobald Sie zustimmen, wird die Datei hinzugefügt und das Cookie hilft bei der Analyse des Webverkehrs oder informiert Sie, wenn Sie eine bestimmte Website besuchen. Cookies ermöglichen es Webanwendungen, auf Sie als Einzelperson zu reagieren. Die Webanwendung kann ihre Abläufe auf Ihre Bedürfnisse, Vorlieben und Abneigungen abstimmen, indem sie Informationen über Ihre Vorlieben sammelt und speichert.

Wir verwenden Verkehrsprotokoll-Cookies, um festzustellen, welche Seiten genutzt werden. Dies hilft uns, Daten über den Webseitenverkehr zu analysieren und unsere Website zu verbessern, um sie an die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen. Wir verwenden diese Informationen nur für statistische Analysezwecke und danach werden die Daten aus dem System entfernt.

Insgesamt helfen uns Cookies, Ihnen ein besseres Website-Erlebnis zu bieten, indem sie uns ermöglichen zu überwachen, welche Seiten Sie nützlich finden und welche nicht. Ein Cookie verschafft uns in keiner Weise Zugang zu Ihrem Computer oder irgendwelchen Informationen über Sie, mit Ausnahme der Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen wollen.

Sie können wählen, ob Sie Cookies akzeptieren oder ablehnen. Die meisten Webbrowser akzeptieren Cookies automatisch, aber Sie können Ihre Browser-Einstellung in der Regel so ändern, dass Cookies abgelehnt werden, wenn Sie dies wünschen. Dies kann dazu führen, dass Sie nicht alle Vorteile der Website nutzen können.

Wie schalte ich Cookies aus?

Folgen Sie den Anweisungen über diesen Link: https://www.avast.com/c-enable-disable-cookies

Was passiert, wenn ich Cookies ausschalte?

Dies hängt davon ab, welche Cookies Sie deaktivieren, aber im Allgemeinen kann es sein, dass die Seite nicht richtig funktioniert, wenn Cookies ausgeschaltet sind. Wenn Sie nur Cookies von Drittanbietern abschalten, werden Sie nicht daran gehindert, diese Website richtig zu nutzen. Wenn Sie alle Cookies abschalten, können Sie möglicherweise dynamische Bereiche dieser Website nicht nutzen.

Links zu anderen Webseiten

Unsere Website kann Links zu anderen relevanten Websites enthalten. Sobald Sie jedoch diese Links benutzt haben, um unsere Website zu verlassen, sollten Sie berücksichtigen, dass wir keine Kontrolle über die andere Website haben. Daher können wir nicht für den Schutz und die Vertraulichkeit von Informationen verantwortlich sein, die Sie beim Besuch solcher Websites zur Verfügung stellen, und solche Websites unterliegen nicht dieser Datenschutzrichtlinie. Sie sollten vorsichtig sein und die für die betreffende Website geltende Datenschutzrichtlinie lesen.

Zugriff auf Ihre persönlichen Daten

Sie können Details zu persönlichen Informationen anfordern, die wir gemäß der Allgemeinen Datenschutzverordnung über Sie gespeichert haben. Debtco erhebt keine Gebühren für den Zugriff auf die von Ihnen angeforderten Informationen. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, eine Gebühr zu erheben oder die Anfrage abzulehnen, wenn zusätzliche Kopien angefordert werden und diese als offensichtlich unbegründet angesehen werden.

Wenn Sie eine Kopie der über Sie gespeicherten Informationen anfordern möchten, besuchen Sie bitte unsere Kontakt-Seite.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Informationen, die wir über Sie gespeichert haben, falsch oder unvollständig sind, kontaktieren Sie uns bitte so schnell wie möglich. Wir werden alle Informationen, die sich als falsch erweisen, unverzüglich korrigieren.